logo etwinning 300x205Das EU-Programm eTwinning verbindet Schulen sowie vorschulische Einrichtungen in Europa. Als Hauptaktion des eLearning Programms 2005 der Europäischen Kommission "bietet es jedem […], der in einer Schule in einem europäischen Land arbeitet eine Plattform, um zu kommunizieren, kooperieren, Projekte zu entwickeln, sich auszutauschen und Teil einer der spannendsten Lerngemeinschaften Europas zu sein.“ (eTwinning-Website) Alle Dokumente, d.h. Texte, Bilder und Videos sind in einem passwortgeschützten Raum ausschließlich von teilnehmenden Schülerinnen und Schülern des jeweiligen Projekts sowie deren Lehrkräften zu bearbeiten und können auch nur von diesen eingesehen werden. eTwinning steht allen registrierten europäischen Bildungseinrichtungen für alle Fachbereiche und Altersgruppen für gemeinsame Lernaktivitäten zur Verfügung.

eTwinning hat somit zum Ziel, Schulen auf ihrem Weg zu einer medienpädagogisch und europäisch ausgerichteten Bildungseinrichtung zu unterstützen.

eurolabel etw

eTwinning - homepage

 

Mit dem Qualitätssiegel zeichnet der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz (KMK) beispielhafte Online-Projekte mit europäischen Partnerklassen aus.

Für das Jahr 2017 darf sich das Kaiser-Heinrich-Gymnasium neben weiteren 57 Schulen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen über die Prämierung freuen.

In der Altersgruppe der Zwölf- bis Fünfzehnjährigen konnte sich die Französischklasse 9b des Schuljahres 2016/17 mit ihrem ersten eTwinning-Projekt „Dingsda - C’est quoi ce truc? (Île de la Réunion - Vom Klassenzimmer auf die Trauminsel)“ unter den vier besten bayerischen Beiträgen einreihen und sowohl das nationale als auch das europäische Qualitätssiegel ergattern.