Am Dienstag, den 14.11.2017, erwachten die Toten gegen 19 Uhr am KHG wieder zum Leben. Es war ein Abend, der stark an Mexiko an den Tagen vom 31. Oktober bis zum 2. November erinnerte. In diesem Zeitraum findet der Tag der Toten, einer der wichtigsten Feiertage in Mexiko, statt.

Schon vor Beginn der Veranstaltung strömten die ersten Gäste in das mit Teelichtern beleuchtete Schulgebäude und nahmen vor der Bühne Platz. Zu Beginn sang der Unterstufenchor der am Klavier von Frau Köhler begleitet wurde.

Nach dieser Einstimmung auf den Abend erwachte der Tote Carlos, die Hauptperson unseres Theaterstücks, das wir als P-Seminar eigenhändig geschrieben haben, zum Leben. Um mit seiner Frau den Tag der Toten zu feiern, wie dies auch in Mexiko üblich ist, diesen Tag mit seinen Verwandten zu genießen, begab er sich auf eine abenteuerliche Reise und muss sich den alltäglichen Problemen eines Toten stellen. So ist natürlich nicht so einfach als Geist um die Welt zu fliegen und in einem Amt Auskunft zu bekommen. Glücklicherweise gelingt es ihm letztendlich innerhalb der 24 Stunden, die er jedes Jahr zum  Leben erwacht, seine Frau Inés zu finden.

Anschließend wurden auch die Gäste durch La Catrina, dem Symbol des mexikanischen Feiertags, begrüßt. Sie kündigte den nachfolgenden Programmpunkt an: Der Mittel- und Oberstufenchor sang unter anderem das mexikanische Stück „La cucaracha“ nicht nur in der jugendfreien Version als Kinderlied. Anschließend begeisterte der Gitarrist Thomas Schaller mit zwei Gitarrensolos. Nachdem sich die gebürtige Mexikanerin Cristina Villarreal den Fragen bezüglich des Tags der Toten und politischen Angelegenheiten in Mexiko einer Schülerin stellte, trat der vorhergehende Musiker noch einmal mit zwei weiteren Stücke auf die Bühne.  Damit die Gäste nicht den ganzen Abend nur auf ihren Stühlen saßen, forderte der Leiter der Tanzschule Stein sie anschließend zu Merengue und Salsa auf. Zum Abschluss des Programmpunkts sammelten sich alle auf der Tanzfläche um La Macarena zu tanzen.

Zur Abrundung des Abends lieferte unsere Mensa noch ein Buffet voller mexikanischer Köstlichkeiten für alle Besucher.

Zusammenfassend war es ein Abend voller Informationen über den Tag der Toten, die in abwechslungsreichen Programmpunkten zum Ausdruck kamen.

Johanna Bittel, P-Seminar Spanisch