KHG- Basketballerinnen gewinnen das Landesfinale und fahren nach Berlin

Am Dienstag, den 14. März, fanden die Bayerischen Meisterschaften der Wettkampfklassen II und III Jungen und Mädchen in Bamberg statt.

Auch die Mädchenmannschaft des KHG hatte sich dafür qualifiziert und spielte in der WK III (Jahrgang 2002 und jünger) gegen das Karolinen-Gymnasium aus Rosenheim.

Von Beginn entwickelte sich ein von beiden Seiten aus kampfbetontes Spiel, kein Team konnte sich entscheidend absetzten. Die KHGlerinnen waren zunächst sehr nervös und ließen leichte Wurfchancen ungenutzt, obwohl sie von rund 400 Schülern und Schülerinnen, die zu sich zu Fuß vom KHG auf den Weg in die Graf- Stauffenberg-Halle gemacht hatten, lautstark angefeuert wurden.

Nach einer Verletzung der überragenden Nationalspielerin Nina Kühhorn waren die Mädchen so geschockt, dass sich Rosenheim bis zur Halbzeit einen 4 -Punkte Vorsprung erspielen konnte.

Im 3. Viertel aber zeigten die KHGlerinnen ihren ganzen Siegeswillen und gingen deutlich mit 23 Punkten in Führung; auch weil hier Nina Kühhorn auf die Zähne biss und trotz ihrer Bänderverletzung am Fuß weiterspielte.

Damit war die Entscheidung gefallen und das KHG siegte am Ende mit 84:66 deutlich.

Nun freuen sich die Mädchen auf das Bundesfinale, das vom 2.5. - 6.5. in Berlin stattfindet.

basketball iii landesfinale 2017

Es spielten (von links): Stella Högen, Lilly Kühhorn, Teresa Schwital, Marie Zimmerhackl, Nina Kühhorn, Miriam Neundörfer, Ann-Kathrin Schaller, Anna-Sophie Zauritz, Helena Baumann, Mara Wiede

Betreuerin: Kerstin Högen