Basketball-Schulmannschaft WK III des Kaiser-Heinrich Gymnasiums wird in München geehrt

Das Bayerische Kultusministerium ehrt jedes Jahr in München im Kaisersaal der Residenz die besten Sportschulmannschaften aus Bayern, die beim Bundesfinale in Berlin einen der ersten drei Plätze belegt haben. In diesem Jahr durften die Mädchen des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums sich am 10.1. auf den Weg nach München machen und dort aus den Händen des Staatssekretärs Georg Eisenreich eine weitere Medaille für ihren hervorragenden 3. Platz in Berlin im Basketball in der Wettkampfklasse III persönlich entgegennehmen.  Neben 22 anderen Mannschaften aus verschiedensten Sportarten wurden die Spielerinnen streng nach Reihenfolge im Protokoll auf die Bühne gebeten und beantworteten die Fragen des Moderators freundlich. Nach einem wohlverdientem Applaus und dem gelungenen Auftritt verfolgten die Mädchen in Begleitung von Schulleiter OStD Michael Strehler und Betreuerin Kerstin Högen den Rest  der Schulsportehrung mit großen Interesse, da sich einige vielversprechende Talente unter den geladenen Gästen befanden. Danach war die Mannschaft noch zum Mittagessen im "Vielschimmelsaal" der Residenz eingeladen.

Der Ausflug nach München war ein schöner  Abschluss des aus basketballerischer Sicht sehr erfolgreichen Sportjahres für die Spielerinnen, den man gerne im nächsten Jahr wiederholen möchte.

ehrung

(von li nach re OStD M. Strehler, Anna-Sophie Zauritz, Helena Baumann, Marie Zimmerhackl, Mara Wiede, Stella Högen, Ann-Katrin Schaller, Lilly Kühhorn, Nina Kühhorn, Teresa Schwital, OStRin Kerstin Högen, Staatssekretär Georg Eisenreich)