Liebe ehemalige Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler,

die Vorbereitungen zu unserem für den 27. Juni 2020 geplanten Mitschülerfest liefen bereits auf den höchsten Touren, als uns der heimtückische Corona-Virus einen gehörigen Strich durch die Rechnung machte.

Unser Ziel war es, ein unbeschwertes Wiedersehensfest zu feiern, das persönliche Nähe möglich macht. In Zeiten einer Abstandsregelung zwischen den Menschen kann dies nicht gelingen. Außerdem tragen wir alle Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Lehrer, aber natürlich auch für unsere Gäste, von denen sich gerade die älteren auf ein Wiedersehen nach längerer Zeit freuen. Das soll von Sorge um gesundheitliche Beeinträchtigen nicht getrübt werden.

Durch die Verlegung der Abiturprüfung 2020 lässt sich zudem unser Plan, Kosten durch eine terminliche Nähe der Abiturverleihung 2020 und der Feier des Mitschülerfestes zu sparen, nicht halten. Geld ist aber nach wie vor eine knappe Ressource an den Schulen.

Liebe "Ehemalige": Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Lassen Sie uns wie die Fußball-Europameisterschaft und sogar die Olympischen Spiele schon jetzt den Sommer 2021 ins Auge fassen, um unsere Begegnung heiter unbeschwert zu gestalten. Wir freuen uns schon jetzt auf Sie!

Wenn Sie Ihre alte Schule fördern wollen besteht nach wie vor Gelegenheit, dies über den Förderverein des KHG (s. Homepage) oder den Bund der Freunde (s. Jahresbericht) zu tun. Jede Spende kommt unseren Schülerinnen und Schülern – Ihren Nachfolgern – direkt zugute.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Michael Strehler

Oberstudiendirektor, Schulleiter