Ein Drache, ein Löwe und ein mutiger Ritter, der viele Abenteuer bestehen muss – der mittelalterliche Artusroman Iwein hat alles, was Kinder, aber auch Erwachsene mögen.

Auch die Klasse 6d beschäftigte sich mit diesem Werk. Zunächst lasen die Schülerinnen und Schüler die kindgerechte Bearbeitung dieses Romans durch Felicitas Hoppe, nämlich Iwein Löwenritter. Anschließend begann die Studentin Susanne Grabenhorst mit dem Projekt, das gleichzeitig ihre Zulassungsarbeit darstellte. Ziel war es, ein Bilderbuch für den Kindergarten St. Elisabeth zu erstellen. Die Schülerinnen und Schüler mussten wichtige Szenen des Textes auswählen und ein Storyboard schreiben. Anschließend wurden die Szenen mit dem Fotoapparat festgehalten. Diese Bilder mussten dann mit einem Text versehen werden, damit die Kindergartenkinder die Geschichte verstehen konnten. Aus den Bildern und den Texten gestaltete Frau Grabenhorst ein Fotobuch. Ein wunderbares neues Werk war entstanden.

Am Dienstag, dem 31.1., war es dann soweit: die Klasse 6d begab sich mit ihrer Deutschlehrerin Frau Dr. Horn und Frau Grabenhorst zum Kindergarten St. Elisabeth, wo wir bereits sehnsüchtig erwartet wurden. In kleinen Gruppen lasen die Schülerinnen und Schüler „ihren“ Iwein vor und ernteten viel Lob und Anerkennung. Ein von allen signiertes Exemplar überreichten die beiden Hauptdarsteller der Leiterin des Kindergartens, die sich sehr darüber freute, zumal die Kindergartenkinder sich in den nächsten Wochen mit dem Thema „Helden“ beschäftigen werden. Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Grabenhorst, die mit den Schülerinnen und Schülern ein wundervolles Buch geschaffen hat!

Dr. Christa Horn