Schüler lehren Schüler: Meeresschutz beginnt vor der Haustür

Am Donnerstag, den 01.06.2017, führte die Klasse 8c des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums im Rahmen des Geographieunterrichts das Projekt „Blauer Planet“ in Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz e.V. durch. Die Schüler und Schülerinnen wurden als Multiplikatoren geschult, um die erlernten Inhalte an jüngere Schüler weiterzugeben.

Das Projekt „Blauer Planet“ soll bei den Schülern und Schülerinnen Bewusstsein für die ökologische Wichtigkeit der Meere und ihre Bedrohung schaffen. Dabei stand das Lernen und Verstehen von ökologischen Zusammenhängen im Vordergrund.

Nach einer kurzen Einführung durch Herrn Ebert erfolgte in den ersten beiden Unterrichtsstunden eine Internetrecherche zum Thema Verschmutzung der Meere, Flüsse und Bäche. Im Anschluss erarbeiteten die Schüler und Schülerinnen Lösungsansätze und eigene Handlungsmöglichkeiten zu dieser Problematik. Von der 3. bis zur 5. Unterrichtsstunde erstellte die Klasse 8c PowerPoint-Präsentationen über zuvor erlernte Inhalte. Gegen Ende dieser Unterrichtseinheit wurde das Projekt „Blauer Planet“ abschließend ausgewertet und reflektiert.

Unter dem Motto „Schüler lehren Schüler“ besuchten die Schüler und Schülerinnen Anja Keim, Amelie May, Leonie Postler, Sophia Engelbrecht, Philipp Schneider und Leo Wittmann die Klassen 3d, 4b und 4c der Kaulbergschule am 05.07.2017 und die Schüler Maximilian Kolbe, Jonas Storath, Tyrese Hamid und Timon Wendt die Klassen 3b und 3c am 06.07.2017. Dabei präsentierten die Schüler und Schülerinnen die erlernten Inhalte über das Projekt „Blauer Planet“ und hielten somit eigenständigen Unterricht mithilfe von PowerPoint-Präsentationen vor den Grundschulklassen der Kaulbergschule.

Die Klasse 8c bedankt sich herzlich für die Unterstützung und Durchführung bei Herrn Jan Ebert, Leiter des Meeresschutzprojekts Blauer Planet. Ein weiterer Dank geht an die Kaulbergschule für eine unkomplizierte und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Andreas Burkard, StRef