Gemälde sind langweilig? Sicher nicht, wenn man die Kunstwerke des Museums Georg Schäfer in Schweinfurt entdeckt. Eine Exkursion führte am 26.4.2017 die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6D unter der Leitung von Frau Stanglmeier und Frau Dr. Horn in dieses weitgehend unbekannte Museum, das aber Gemälde von internationalem Rang ausstellt.

Im Museum angekommen, erfuhren die Schülerinnen und Schüler von der Museumspädagogin Wissenswertes zur Architektur und Geschichte des Hauses. Danach sollten sie ein Bild anhand wichtiger Kriterien beschreiben und für sich entdecken. Es war erstaunlich, was die Kinder in diesem Gemälde fanden. Anschließend setzten sich die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen zusammen und erarbeiteten selbständig eine Bildbeschreibung. Auch sollten sie ein wichtiges Detail des jeweiligen Gemäldes als Zeichnung auf ihrem Papier festhalten. Die nächste Aufgabe bestand darin, den Klassenkameradinnen und –kameraden die eigenen Ergebnisse zu präsentieren. Auf diese Weise gewannen die Kinder einen Einblick in die Malerei des 19. Jahrhunderts. Nach dieser Entdeckungstour kauften sich alle Schülerinnen und Schüler ein Bild als Postkarte, das im Mittelpunkt der nächsten Schulaufgabenform, der Erzählung, stehen soll. Ausgerüstet mit viel Wissen über Bildbeschreibungen und Bildbetrachtungen werden sicher spannende Geschichten entstehen.

Die Klasse 6d sowie ihre Lehrerinnen  waren sehr angetan von den vielen Kunstwerken, die das Museum Georg Schäfer aufweist, und hoffentlich werden viele den Weg dorthin noch einmal finden. Es lohnt sich!

Dr. Christa Horn